Romuluz Hybrid Edelstahl by Team Hotwire

Artikelnummer: 1707600402

Kategorie: Startseite


149,95 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung

momentan nicht verfügbar


Premium Versand

Lieferung am nächsten Werktag mit DHL Prio

Versandkostenfrei

Ab einem Warenwert von 39€ innerhalb Deutschlands

Support

Wir beantworten Ihre Fragen kompetent und schnell

Qualität

Nur Original Geräte von den besten Herstellern

Beschreibung

Der Romuluz Hybrid in Edelstahl stammt von Team Hotwire von den Philippienen. Es handelt sich hierbei um eine Verdampfer-Akkuträger Kobination der besonderen Art. Dieser Verdampfer basiert auf dem bekannten Genisis Prinzip und wird daher mit ESS (Mesh) betrieben.

Selbstverständlich fügt er sich dem Trend und lässt sich ebenfalls als Dual Coil betreiben. Durch die AFC unterstreicht der Verdampfer das derzeit sehr beliebte Pinoy Feeling.

Der Verdampfer hat eine verminderte Verdampferkammer, wie man es auch von unserem Pulse G schon kennt. Dadurch erhält man den vollen Geschmack.

 

Technische Details:

  • Material: Edelstahl
  • Tankgehäuse: Pyrex Glas
  • Durchmesser: 22 mm
  • Länge im 18650er Ausführung: ca. 144 mm (Tube kann durch Demontage der Hülsen auf 18500er und 18350er Ausführung verkleinert werden)
  • Anschluss: 510er Anschluss

Tanks können bei Bedarf sehr einfach getauscht werden

 

Lieferumfang:

1 Romuluz Hybrid

 

Benachrichtigen, wenn verfügbar

Kontaktdaten

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
2 von 5

Das positivste vorweg: er funktioniert. Die Verkleinerung der Dampferkammer produziert einen guten Geschmack und er lässt sich relativ leicht befüllen- wenn man es vorsichtig macht.

Ansonsten bin ich überhaupt nicht zufrieden. Von einem Hybriden erwarte ich eine perfekte Optik und einen fliessenden Übergang zwischen Akkuträger und Verdampfer.
Das ist hier nicht der Fall. Der Romuluz sieht aus, als wäre beide Teile von verschiedenen Herstellern eingekauft und dabei noch halbherzig ausgesucht worden. Der Akkuträger hat 23mm, der Verdampfer 22mm Durchmesser. Für einen Hybriden ist das ein no-go. Die Oberflächenqualität ist beim Unterteil gut, beim Verdampfer sehr schlecht gemacht.
Der Anschluß ist lächerlich: Die Verschraubung ist über einen Adapter bewerkstelligt, weil man die beiden Geräte sonst nicht zusammenbekommen hätte. Der 510 des Verdampfer war wohl zu kurz, so dass Akkus klappern. Gelöst wurde das durch einen überlangen 510er am Verdampfer.
Das ist hingepfuschter Murks.

Der Romuluz hat ein paar nette Ideen, beispielsweise dass man die Verdampferkammer durch einen Stopfen weiter verkleinern kann wenn man nur singlecoil wickelt. Dieser Stopfen ist aber aus stinknormalem Plastik. Sowas will keiner hohen Temperaturen aussetzen.
Ein grades Metalldriptip wie beispielsweise vom Squape einzusetzen ist keine gute Idee: Kurzschluß. Das Driptip drückt bis aus den Pluspol durch.
Zum Befüllen wird das komplette Oberteil inklusive Wicklung und ESS abgeschraubt. Wenn man dabei ein wenig am ESS ruckelt, verrutscht der Draht am ESS und es gibt einen Masseschluß, man kann also neu oxydieren. Ansonsten gibts einen hammermässigen Flash.
Die Pluspolschraube selbst habe ich mit einer Unterlegscheibe und Federring versehen müssen. Beim Festschrauben der Drähte im Dualcoil Modus sind mir vorher immer die Drähte auf der einen Seite rangezogen und von der zweiten Wicklung weggedrückt worden.

Fazit: Das war nix.

., 13.04.2014
Einträge gesamt: 1

Top Marken bei inTaste