SQuape X[dream]

Artikelnummer: STQ0030

Kategorie: SQuape X[dream]


110,00 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung (Alterssichtprüfung)

Alter Preis: 149,95 €
momentan nicht verfügbar


Premium Versand

Lieferung am nächsten Werktag mit DHL Prio

Versandkostenfrei

Ab einem Warenwert von 39€ innerhalb Deutschlands

Support

Wir beantworten Ihre Fragen kompetent und schnell

Qualität

Nur Original Geräte von den besten Herstellern

Beschreibung


  • Neue Pole: Unterhalb der Drahthalterung ist kein Loch mehr vorhanden. Dies bedeutet, dass dünne Drähte nicht mehr so leicht abgeschert werden können.
  • Schlitzmadenschrauben vormontiert. Inbusschrauben im Ersatzset
  • Schlitzschraubenzieher im Set inbegriffen

Endlich ist er da! der neue SQuape X[dream] von Stattqualm. Der in der Schweiz entwickelte und gefertigte SQuape X[dream] ist ein Tankselbstwickelverdampfer der Spitzenklasse.

Beim Design und dem Aufbau hat sich Einiges getan. Die erste Änderung findet schon ganz oben statt. Der Verdampfer hat eine abnehmbare TopCap, dies ermöglicht eine Befüllung des 4 ml Tanks von oben. Das Glas ist klar und die dreieckigen bzw. trapezförmigen Fenster sehen nicht nur genial aus, sondern erlauben auch einen Blick auf den Füllstand. Durch Drehen des Tanks kann der SQuape X[dream] komplett verschlossen werden, wodurch der Verdampfer auslaufsicher ist. Dank dieser Funktion kann der Tank unabhängig vom Füllstand von der Base abgenommen und transportiert werden.

Die stufenlose Airflow control lässt sich durch einfaches Drehen der Base einstellen. Das Deck ist im zwei Post Design aufgebaut und ermöglicht sehr leichte Wicklungen. Mit den 2,2 mm Bohrungen in den Polen sind nicht nur Single Coils sondern auch Dual Coils möglich. Der Pluspol so wie alle anderen Kontakte des SQuape X[dream] sind vergoldet, was eine perfekte Leitung verspricht. Durch die clevere Stromführung und einer nichtleitenden Oberflächenstruktur des gesamten Innenraumes aus Aluminium ist jegliche Kurzschlussgefahr gebannt. Der SQuape X[dream] ist auch für temperaturgeregeltes Dampfen, so wie den Betrieb im V/W Modus geeignet.

Wie von Stattqualm zu erwarten ist der neue Squape absolut einwandfrei verarbeitet. Mit einer Höhe von 54,4 mm (ohne DripTip und 510er Anschluss) passt der Verdampfer auf nahezu jeden Box Mod oder Tube und wertet diese optisch auf. Wer einen anfängerfreundlichen bzw. handlichen Elite-Verdampfer haben möchte, sollte den SQuape X[dream] auf jeden Fall in die engere Auswahl nehmen. Aber auch langjährigen und erfahrenen Dampfern wird der SQuape X[dream] jeden Wunsch erfüllen.

Features des SQuape X[dream]

  • Befüllung von oben durch die TopCap (TopFill)
  • 4,0 ml Tankkapazität
  • Deck im zwei Post Design
  • Stufenlose AFC
  • Zugang zur Wicklung bei befülltem Tank
  • Keine Kurzschlussgefahr

SQuape X[dream] Bedienungsanleitung

  • Reinigung
    Der SQuape X[dream] wird bereits gereinigt ausgeliefert, es wird aber trotzdem empfohlen den Verdampfer vor Inbetriebnahme zu reinigen. Um einen Kurzschluss zu vermeiden sollten Sie das Produkt vorher trocken.
  • Wechsel zwischen den drei Positionen
    Greifen Sie mit einer Hand die Tanksektion und mit der anderen die Base. Im Auslieferzustand befindet sich der SQ X[dream] im Modus "remove". Durch leichten Druck auf den Tank im Uhrzeigersinn befindet sich das Gerät im Modus "vape". Durch leichtes Drehen gegen den Uhrzeigersinn befindet sich der SQuape X[dream] im Modus "closed" Vor Inbetriebnahme wird empfohlen die O-Ringe mit VG oder VG haltigem Liquid zu befeuchten.
  • Befüllung
    Bevor Sie den Tank befüllen können, stellen Sie bitte sicher, dass sich das Gerät im Modus "closed" oder "remove" befindet. Schrauben Sie die TopCap gegen den Uhrzeigersinn ab und befüllen den SQuape X[dream] durch die Befülllöcher.
  • Einstellen der Airflow Control
    Die Airflow Control ist sowohl auf den Single Coil- als auch auf den Dual Coil Betrieb ausgelegt. Bei Verwendung einer Single Coil drehen Sie den AFC-Ring auf die Position, auf deren Seite sich Ihre Wicklung befindet. Bei einer Dual Coil Verwendung drehen Sie den AFC-Ring bis beide Löcher offen sind.
  • Beispiele einer Wicklung
    Eine bebilderte Beschreibung finden Sie hier
Weitere Informationen können der beiliegenden Bedienungsanleitung entnommen werden, oder den folgenden Links: Gebrauchsanweisung 
Erste Schritte

Technische Daten

Art Selbstwickeltankverdampfer, RTA
Durchmesser 22 mm
Länge 54,4 mm (sichtbar, ohne DripTip und 510er Anschluss)
Gewicht ~80 g
Kapazität 4,0 ml
Anschluss 510er Gewinde mit einstellbarem, vergoldetem Pol 
DripTip Edelstahl DripTip
Luftzugregulierung Stufenlose AFC am Deck
Gravur "SQ" auf dem Deck
Seriennummer Ja, auf dem Boden
Material Edelstahl
Borosilikatglas
Aluminium

Lieferumfang

1x SQuape X[dream]
1x Inbusschlüssel
1x SQuip Tip X (DripTip)
1x Ersatzglas
1x Tüte mit Ersatzschrauben und O-Ringe
1x Gebrauchsanweisung

Benachrichtigen, wenn verfügbar

Kontaktdaten

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung

2 Sterne

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge 1 – 20 von 31
5 von 5

., 13.04.2016
5 von 5

Viel hat der X ja mit dem R und dem RS nicht mehr gemeinsam.
Der X ist ein gelungener Paukenschlag, heute angekommen und eine 0,3Ohm Dualcoil installiert. Bei 50Watt steppt der Bär das einem die Augen vor Freude leuchten. Das Auffüllsystem ist der Hammer und die Qualität und die Funktion bombastisch. Volle Kaufempfehlung für einen richtungsweisenden, vielseitigen Allday-SWV.

Top, absolut Top

., 27.04.2016
4 von 5

Erstklassiger Selbstwickler. Das Befüllsystem überzeugt auf ganzer Linie, das 3-Lock System ist genial, im Gegensatz zu anderen Selbstwicklern verdreht man hier nicht die komplette Watte, wenn man den Tank abdreht. Absolut dicht, kein siffen, das Deck bietet genug Platz. Die Beschichtung der Kammer ist klasse.

Dampfe momentan eine Singlecoil, quer eingebaut. Relativ einfach zu wickeln, auch dicke Drähte lassen sich problemlos einspannen. Dampf- und Geschmacksentwicklung ist sehr gut.

Der Verdampfer ist wirklich sehr durchdacht und top verarbeitet. Gut gefällt mir auch, dass er die klassischen 22mm hat, dadurch passt er eigentlich auf alle Akkuträger ohne überzustehen.

Kritikpunkte: Driptip, das ist zu klein, ausserdem könnte für Opendraw ein wenig mehr Luft durchkommen. Besser wären auch Kreuzschlitzschrauben, so muss man doch immer ein extra Tool mitschleppen.

., 30.04.2016
5 von 5

Da kauft man sich über Jahre hinweg Verdampfer, gute und schlechte. Hat den einen oder anderen, mit dem man gut auskommt und in dem das Liquid besonders gut schmeckt. Das Funktionsprinzip und die Macken von seinem Lieblingsverdampfer sind bekannt und man weiß damit umzugehen. Irgendwann glaubt man, dass das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Das Rad ist erfunden und runder geht nicht mehr ...

Und dann ... BÄÄÄM ... komt ein Squape (x)Dream daher und belehrt dich eines besseren!

Von der ersten Wicklung an top! Egal ob Singlecoil oder Dualcoil, ob bei 0,15 Ohm oder 1,5 Ohm, ob im TC oder VW Modus, er dampft und schmeckt als ob es kein Morgen gibt. Ich fange an die alten Liquids wieder neu zu entdecken.

Das 3-Lock System ist einzigartig und genial. Er rastet fühlbar und ohne großen Kraftaufwand im Vape/Close Modus ein, ist aber dennoch so fest, dass er sich nicht von selbst verdrehen kann.

Er lässt sich mit allen Flaschenarten/Pipetten durch die große Öffnung leicht befüllen (vorher in den Close-Modus drehen nicht vergessen).

Wenn die Watte sauber an den Liquidkanälen im Deck verlegt ist, was absolut einfach zu bewerkstelligen ist, gibt es kein siffen (VG50/PG50). Er kann auch mit vollem Tank länger offen stehen (Vape-Modus), ohne das er anfängt zu kleckern oder gar ausläuft. Auch beim Laufen / Gehen oder im Auto während der Fahrt ist er im Vape-Modus dicht bzw. läuft nicht aus.

Ich dampfe ihn überwiegend VG lastig (bis zu 90VG/10PG) und hatte bisher nicht ein einziges mal Nachflußprobleme. Die Airflow-Control lässt sich sauber dosieren. Von Mund zu Lunge, bis hin zu (fast) Opendraw lässt sich alles einstellen.

Über die Verarbeitung der Schweizer muss man nichts sagen. Wie immer auf einem sehr hohen Niveau.

Eigentlich wollte ich mir, nach dem Squape (R)eloaded und Kayfun v4, keine Verdampfer mehr für 150€ kaufen. Die sind gut, ohne Zweifel, aber es gibt inzwischen zu den letztgennanten Verdampfern genug billigere, die genau so Spaß machen können und auch leichter zu wickeln (velocity deck) oder zu befüllen (Squape(R)eloaded) sind als diese. Aber beim (X)Dream bin ich schwach geworden und bereue es keine Sekunde.
Ich hatte noch keinen Verdampfer bisher, der vom ersten Moment an so überzeugt und begeistert hat.
Eine klare Kaufempfehlung.

An inTaste ein Dankeschön für die stets schnellen Blitz-Lieferungen.

., 01.05.2016
5 von 5

., 01.05.2016
5 von 5

Ich schliesse mich der vor Rezesion an. Super Teil. Hatte vorher den Squape R(s) als all day Verdampfer und war von diesem schon begeistert.

., 12.05.2016
5 von 5

Top Verdampfer der Oberklasse! Endlich auch mit reichlich Luftzufuhr. :) Der Geschmack toppt einfach alles, die Verarbeitung ist wie gewohnt sehr gut. Lediglich das Wickeln ist nicht mehr ganz so einfach wie beim Squape R. Ist etwas kniffelig die Wicklung so hin zu bekommen das es auch bei hohen Leistungen nicht aus der Afc spritzt und man dann Tröpfchen außen hat. Und die Polschrauben immer mit Gefühl fest ziehen! ;) Ansonsten einfach nur klasse. Auch die Optik begeistert!

., 13.05.2016
3 von 5

Habe den X jetzt eine Woche im Dauertest.
Geschmacklich ist der X seeehr gut, was auch der Grund ist wieso ich ihn oft nutze.
Allerdings verstehe ich die Hersteller nicht die auf biegen und brechen einen Toploader rausbringen wollen.
Das Problem ist, das diese Toploader oft komplizierter aufgebaut sind und so oder so an einigen Stellen siffen. Beim befüllen hab ich ebenfalls zwei Teile in der Hand (Topcap und Tank).
Der einziger Toploader der mich bisher persönlich überzeugt hat ist der Kayfun Mini V3.

Das Klicksystem des X funktionier im Prinzip sehr gut. Aber, beim drehen von einer Seite zur anderen durchläuft der Tank die mittlere Stellung, bei der man an die Wicklung rankommt. In der Mittelposition erhebt sich der Tank leicht von der Base. Dabei läuft etwas Liquid heraus (50/50 Pg/Vg bei mir), unten an den ORing. Vollendet man nun die Drehung dann senkt sich der Tank wieder. Durch den druck wird das Liquid von den ORingen nach außen gedrückt. Das ganze geht recht schnell, einmal von Befüllstellung zur Dampfstellung drehen und etwas Liquid wird rausgedrückt. Nervig.
Zudem muss ich ziemlich viel Druck auf den Tank geben um die Base überhaupt drehen zu können. Manchmal muss ich sogar ein Gummieband zur Hilfe nehmen.

Meine Wicklung war eine Kanthal Single Coil wobei die Watteenden zu den Luftlöchern zeigten (Befestigung also zwischen den Polschrauben). Auch hier läuft Liquid an den Luftlöchern raus da diese auf gleicher Höhe der Wicklung liegen.

Zudem hab ich wohl einmal ausversehen an der Topcap gepackt und den Tank gedreht. Nun ist das Gewinde an der Topcap wahrscheinlich leicht verbogen. Die Topcap kann ich nun nicht komplett verschliessen.

Wieder ein Toploader der mich nicht ganz überzeugt. Für zu Hause ist der X ganz gut, vorallem des Geschmacks wegen. Aber für unterwegs sifft er mir zuviel.
Den R[s] fand ich viel besser. Zwar hat er keine Befüllung von oben aber dafür auch nicht die Nachteile dessen.

Wer einen guten Toploader sucht dem empfehle ich den Kayfun Mini V3 (freue mich auf den V5). Der X ist aber nicht meine erste Wahl.

., 15.05.2016
5 von 5

Der beste Verdampfer der Welt:

Für alle die den neuen Squape x]dream open draw dampfen möchten, hab ich hier noch einen kleinen Tipp, wie man den Verdampfer innerhalb weniger Sekunden in ein open draw Gerät umbaut.

https://www.youtube.com/watch?v=j-tOvCWq8ss

Viel Spass!

., 16.05.2016
5 von 5

Samstag kurz zu inTaste nach Reutlingen um ein paar Aromen zu kaufen, Verkäuferin hatte den Squape X, durfte ihn testen, anfassen, Einweisung am laufenden Gerät .... Hab ihn gekauft.
Viele Verbesserungen gegenüber dem Squape R, einziger Nachteil sind die Befestigungsschrauben. Denk da gibt's bestimmt noch Schlitzschrauben zum Nachordern.
Ansonsten sehr empfehlenswert. Würde ihn sofort wieder kaufen.

., 17.05.2016
5 von 5

Das Teil ist Der HAMMER !
Jeder der hier jammert , jammert auf sehr hohem Niveau !!!!

., 18.05.2016
5 von 5

Sehr geiles Ding!

., 19.05.2016
5 von 5

ich mach's kurz - der wohl beste verdampfer auf dem markt...
der geschmack ist unbeschreiblich.

., 19.05.2016
3 von 5

Dass der neue SQuape X ebenfalls reichlich wohlschmeckenden Dampf und einen guten Flash erzeugen kann, darf man aufgrund der Erfahrungen mit den Vormodellen voraussetzen und das ist auch so. Die abtrennbare Tanksektion, die überarbeitete AFC und die Top-Filling-Methode schlagen für mich als Verbesserungen zu Buche.

Doch was, um alles in der Welt, haben sich die Schweizer Techniker bei der Neuentwicklung der Heizdrahtbefestigung im Deck gedacht? Wer das simple Prinzip einer Lüsterklemme verstanden hat, kann auf so etwas eigentlich gar nicht kommen.

Durch die hohlen Polröhren und die durchgeführten Madenschrauben, werden die „Klemmen“ zu Drahtschneidemaschinen. Die durchgeführten Drähte werden nicht auf eine massive Grundplatte gequetscht, (Lüsterklemmenprinzip), sondern über scharfe Kanten gedrückt und bei etwas festerem Anziehen, sauber abgetrennt.

Dünner Draht mogelt sich gerne in die Gewindegänge der Madenschrauben und bleibt dort lose hängen. Besonders die Befestigungsversuche von Dual Coil-Wicklungen können dadurch zu einer unsäglichen Fummelei werden. (Nein, ich wickle seit vier Jahren selbst und bin sicher nicht ungeschickt).;-)

Abgesehen davon, dürfte Stahl auf Messing (Madenschraube / Polröhren) den winzigen Messinggewinden bald den Garaus machen.

Getoppt wird diese Mechanik durch einen Mini-Imbusschlüssel, der nötig ist, um die Madenschrauben anzuziehen und der eher Uhrmacherfeinwerkzeug, als Dampferhilfsmitteln zuzuordnen ist. Ich tippe mal darauf, dass dieses (leicht zu verlierende) Spezialwerkzeug zum Renner des SQuape X Ersatzteilsortimentes werden wird. (Warum einfach, wenn’s auch komplizierter geht?).

Mein Fazit: Im Prinzip ein guter, innovativer Verdampfer. Doch bevor die Heizdrahtbefestigung nicht überarbeitet wurde, kann ich dieses Gerät nicht guten Gewissens empfehlen. Ganz besonders nicht für Selbstwickel-Anfänger.

., 28.05.2016
5 von 5

Leider einfach genial ;)

Dampfleistung, Aufbau und Verarbeitung alles top.

Allerdings sollte man - wenn man bevorzugt SingleCoil-Wicklungen macht - sich gleich das SC Deck mitbestellen.
Macht das Leben an der Stelle wesentlich einfacher. Auch die optionalen Schlitz-Madenschrauben sind eine enorme Verbesserung!

Aufpassen sollte man allerdings auch wenn man einen Provari V3 bzw. einen Provari Radius hat.
Durch den äußeren Zierring am Gewinde vom Provari kann es passieren - und ist mir passiert, das der SQuapeX plötzlich sehr fest auf dem Gewinde des Provari saß.

Auf einem VaperFlask Lite allerdings macht das Teil eine schicke Figur, passt perfekt und hat sich auch noch nicht festgefressen.

., 25.06.2016
5 von 5

Im Laden in München angedampft, war begeistert. Gekauft mit Single Deck und gleich mit dem Verkäufer gewickelt. Danke für die guten Tipps vom Personal. Ist jetzt seit dem mein Alltagsverdampfer.
Einfach super in Verarbeitung und Geschmack und sein Geld wert

., 29.06.2016
5 von 5

Das Gerät ist schlicht der Hammer! Soetwas innovatives-da kann man nur Lob an Stattqualm aussprechen. Direkt mit Single Deck bestellt, gewickelt, Liquid rein und genießen. Klare Kaufempfehlung! Lob an dieser Stelle auch das gesamte Team von Intaste. Super Service, prompte Lieferung, das macht Spaß.

., 18.07.2016
4 von 5

Ein toller Verdampfer, innovativ, schön und einfach zu handhaben.
Einen Stern muss ich abziehen, da er mit einer kleinen
Delle an der oberen Kante vom Tank bei mir ankam, neben der kleine Kratzer zu sehen sind.
Ein Umtausch war mir hier zu blöd aber bei 150€ darf es so etwas eigentlich nicht geben.

., 23.07.2016
3 von 5

Der Verdampfer bringt alle und mehr mit, was man bei einem Squape erwarten darf:

* Top Verarbeitung
* Hochwertige Materialien
* Sehr guter Geschmack
* Sehr gute Dampfentwicklung

Auch weiß das Locking System und die Liquid Führung vom Tank zur Watte zu überzeugen.

ABER: Was haben sich die Entwickler bei dem Befestigungssystem der Coils gedacht?!?
Es muss nicht immer das Velocity Style Deck sein, aber das 2 Post Deck mit 2 Befestigungslöchern,
winzigen Madenschrauben (die optionalen Schlitzschrauben sind definitiv zu empfehlen) und hohlen Posts,
die wunderbar als Drahtschneider einzusetzen sind trüben das eigentlich sehr gute Gesamtergebnis gewaltig.

Fazit: Sehr guter Verdampfer aber teilweise eine Diva beim einbringen neuer Wicklungen.

., 23.07.2016
5 von 5

Sehr guter und schöner Verdampfer kann man weiterempfehlen, Es tropft nichts und sehr angenehm zu Dampfen. Ein Verdampfer der kaum einen Wunsch offen lässt.

., 10.09.2016
Einträge 1 – 20 von 31

Top Marken bei inTaste