VaporShark rDNA (40W Version)

Artikelnummer: VAS0001

Kategorie: VaporShark


199,95 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung

momentan nicht verfügbar


Beschreibung

Der weltweit beliebte rDNA Mod ist jetzt noch besser! Aufbauend auf dem Erfolg des Vorgängers, wurde der rDNA von VaporShark an vielen Stellen verbessert. Die stilvolle und wertige Box hat einen starkes Innenleben: ein 18650 Akku und der Evolv DNA 40 Chip machen den VaporShark rDNA zu einem echten Powerpaket. So ein kompakten und leistungsstarken Akkuträger gibt es selten, dieser Box Mod ist etwas Besonderes und für jeden Dampfer zu empfehlen!

In der rDNA Box ist bereits ein 18650 Akku verbaut. Dieser kann auch gewechselt werden. Geladen werden kann die rDNA Box über einen Micro Usb Anschluss oder drahtlos; die Spule ist integriert, der Drahtloslader ist optional erhältlich. Der Akku kann natürlich auch mit einem externen Akkugerät geladen werden und ist durch das magnetische Batteriefach im Handumdrehen gewechselt.

Durch den neuen DNA 40 Chip eröffnen sich neue Möglichkeiten für die Wicklungen. Der VaporShark rDNA kann traditionelle Wicklungen mit Kanthal und NiChrom oder Wicklungen mit reinem Nickel Draht befeuern. Bei einer Wicklung mit Nickel lässt sich die Temperatursteuerung aktivieren, welche das Verkokeln des liquidführenden Materials zuverlässig verhindert (bei korrekter Konfiguration). Durch den gefederten, vergoldeten Kontakt im 510er ist ein sicherer Kontakt immer sichergestellt.

Technische Daten

Funktionsweise elektronisch geregelt, Evolv DNA 40 Chip
Verdampferprofil 22mm
Länge 82mm
Breite 42mm
Tiefe 23mm
Gewinde 510er, mit vergoldetem, gefedetem Center Pin
Lademöglichkeit Micro-USB Anschluss, passtrough-fähig oder drahtlos
Ausgangsleistung 1 Watt - 40 Watt
Ausgangsspannung 1 Volt - 9 Volt
Ausgangsstrom dauerhaft max. 16,0 A
Spitzen bis zu 23,0 A
unterstützte Widerstände Standard: 0,16 Ohm - 2,0 Ohm
Temperatur Modus (Ni200): 0,10 Ohm - 1,0 Ohm
Temperaturregelung ja, 200°F - 600°F (mit Celsius Modus)
Step Up/Step Down ja/ja
Effizienz 92%
Display großes OLED Display an der Unterseite
kompatible Akkus 1x 18650 (high drain)
Akkuwechsel Magnetbatteriefach
Entgasungslöcher nein
Seriennummer nein
 

Lieferumfang

1x VaporShark rDNA (40W Version)

 

Benachrichtigen, wenn verfügbar

Kontaktdaten

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 13
5 von 5

Positiv:
1. Schön klein und handlich / 2. Im Menü rumeiern entfällt (je nach Tageszeit verstelle Ich gerne die Power) / 3. macht was er soll und sieht dabei schick aus / 4. fällt nicht so leicht um wie mein ProVari oder The Eye / 5. Druckpunkte der Taster kurz und knackig / 6. gleichzeitig laden und dampfen im Notfall / 7. Akkulaufzeit/Wirkungsgrad nach 5,5ml Liquid bei 18Watt noch 1/3 Restspannung (Pana 18650 PD-3100mh) / 8. 510er federt/gleicht alle meine Verdampfer aus / 9. Reparatur durch den Hersteller im Notfall möglich

Nachteile:
1. Kein Verpolungsschutz - entweder dampft dein Verdampfer oder die DNA-Platine / 2. Schraubendreher für den Akkuwechsel geht gar nicht (entfällt natürlich bei USB-Lademöglichkeit) / 3. !!!Wichtig!!! für 0.5 bis 0.71Ohm und 30Watt Dampfer: Der verbaute Pana 18650 B-3400mh ist nur bis 6,5 Ampere sicher!

Neutral:
1. Der Feuertaster klingt dumpfer/tiefer wie die Plus/Minus Taster, ansonsten wäre Ich auf Konfrontationskurs gegangen. Klicki Klicki Orgien alla Vamo und Hana-Mod entfachen bei mir Tourette und Unverständniss gegen deren Benutzer aus / 2. Plus/Minus Taster wackeln wenn man den VS-rDNA schüttelt (auch mit SkinCover), entfällt bei Normalbetreib/Benutzung aber definitiv

Zum Abschluß die Abmessungen und Proportionen mit meinen verschiedenen Verdampfern:

Am besten The DID, dicht gefolgt von BT-XL und The Ring. Taifun GT und Lemo gehen noch in Ordnung, sitzen aber nicht ganzflächig auf. Da sich am Rand des VS-rDNA eine ca.1mm Fase/Schräge befindet. Normal bin Ich penibel, aber geht gerade noch so.

Hoffe Ich konnte zu eurer Entscheidung beitragen, Ich bereue den Kauf nicht und erfreue mich daran.

Ps: Melde mich nochmal, falls wider Erwarten etwas rumzickt und verurteile den VS-rDNA zu 5 Backpfeifen

MfG Olly

., 10.10.2014
5 von 5

Die Features des Evolv DNA30D Boards sind in Geschichten aus 1001 Mods mittlerweile hinlänglich bekannt.
Der Vaporshark rDNA stellt insofern eine kleine Besonderheit dar, als dass er der derzeit kompakteste DNA Mod mit 18650 Akku ist, welcher sich in nennenswerter Produktion befindet.
Das Gerät ist äusserst stabil, aufgrund seiner Metallegierung relativ schwer, gemessen an der geringen Baugröße, und steht dadurch sehr stabil.
Besonders positiv fallen der straff gefederte 510er Plus-Pol, sowie die am 510er Anschluss vorhandene Airflow auf, welche den Einsatz von praktisch jedem Verdampfer ermöglichen.
Dieser Boxmod ist ein Panzer, und durch seine Bauart, Formgebung und Leistung ein besonders alltagstaugliches Gerät.
Fügt man noch eine der Silikonhüllen hinzu, so kann man beinahe schon von einem ruggedized vaporizer sprechen.

., 21.10.2014
5 von 5

Hallo, dies ist mein zweiter Mod mit Dna 40 Chip( und nicht mein letzter)
, ja und was soll man sagen, Evolv hat das Dampfen revolutioniert! Top Gerät ! Dankeschön an Intaste!

., 04.12.2014
5 von 5

Meiner Meinung nach der beste Box-Mod mit einem DNA40-Chip, den man zur Zeit für das Geld erwerben kann. Diese innovative Temperatursteuerung funktioniert tatsächlich tadellos, sofern man mit ein bisschen Übung ein vernünftiges Nickel-Draht-Setup im Verdampfer verbaut hat. Es macht sehr viel Spaß damit zu experimentieren.
Die Verarbeitung ist makellos, der Rest wird sich im Laufe der Zeit zeigen. Ich nutze die Box gern mit dem schwarzen Sleeve und finde, dass es das ganze nochmal griffiger macht und gleichzeitig vor Abnutzungen schützt.
Die Akkuleistung ist je nach Nutzung ordentlich. Positiv ist bei dieser Version, dass man den Akkudeckel nicht mehr abschrauben muss, da er absolut sicher und fest von Magneten gehalten wird. Ich persönlich lade es die Nacht über per USB am Rechner. Funktioniert ebenfalls einwandfrei.
Klare Kaufempfehlung für diejenigen, die bereit sind diese Summe für einen geregelten Akkuträger zu investieren. Ich habe diese Box dem neuen Provari vorgezogen ;-)

., 23.12.2014
5 von 5

Habe ihn im Shop (Reutlingen) gekauft und keine Sekunde bereut. Klasse Akkuträger,liegt gut in der Hand und hat ordentlich Power. Sieht auch Schick aus mit dem Blauen Skin + Vapor Giant.

., 04.01.2015
5 von 5

Hammer box rDNA ! Sehr edel verarbeitet !!!!
Würde ich wieder Kaufen.

., 06.01.2015
5 von 5

Hat meine Erwartung übertroffen. Top Gerät und wie immer super Service.

., 07.01.2015
5 von 5

BÄHM........Perfekt ........nach 20 std bei mir angekommen !!!!!!
Großes DISPLAY MEGA!!!!!

., 03.02.2015
5 von 5

Service von Intaste wie immer einsame Spitz.Freitag bestellt Samstag da.
Die Box ist echt der Hammer super verarbeitet liegt top in der Hand.Liebe auf den ersten Blick, die Box stellt optisch und funktionell momentan alles in den Schatten.
Ich hoffe das sie bald wieder verfügbar ist,eine muss ich noch haben.
Gruß und Danke an in Intaste

., 07.02.2015
4 von 5

Hab den Vaporshark nun seit 2 Monaten in Verwendung, dazu nun ein Fazit.

Der Chip:
Tut was er soll, befeuert alle meine Tanks und Tröpfler mit ausreichend Leistung, super Akkulaufzeit mit den Samsung 25R. Das allerseits gefürchtete Display Problem trat bei meinem Gerät (produziert Mitte Dez 2014) nicht auf.
Zwei kleine Einschränkungen gibt es dennoch.

Da der DNA den Widerstand regelmäßig mit hoher Genauigkeit misst, kann es vorkommen das der Chip, wenn der 510er Anschluss nicht 100% sauber und trocken ist, dazu neigt eine normale Kanthal Wicklung als Nickel bzw. Titan build erkennt und sich selbst in den TempControl modus versetzt (selbst wenn TempControl im Menü auf OFF gestellt ist).

Das Problem lässt sich durch Aufschrauben eines anderen Verdampfers leicht beheben, ist aber nervig wenn man unterwegs ist und dann uU. 20 Minuten warten muss bis der Chip den letzten Verdampfer vergessen hat.
Das sollte nicht vorkommen. TempControl OFF sollte auch OFF sein, und nicht AUTO. Hält man die Kontakte sauber, tritt das Problem nur selten auf.

Das selbe Problem tritt auf wenn man eine neue Wicklung aufbringt, und den Draht mittels dryburn anfänglich befeuert (Microcoil) . Hierbei ändert sich oftmals der Widerstand, und die Wicklung wird selbst bei ausgeschalteter Temperaturkontrolle als TempControl Wicklung erkannt. Wer das vermeiden möchte baut seine Wicklungen am besten auf einem mechanischen Akkuträger.

Die Box:
Klein, handlich und liegt gut in der Hand. Die Knöpfe fühlen sich gut an und wackeln nicht. Der Akkudeckel sitzt satt und hält gut. Der USB Anschluss sitzt ebenfalls gut und fest.
Das Finish der Box fühlt sich angenehm und samtig-gummiert an, rutscht also nicht aus der Hand, ist aber leider mMn die falsche Wahl für die Oberfläche eines Akkuträgers.
Sofern man auch nur eine mikroskopische Menge Liquid an den Fingern hat hinterlässt man sofort Abdrücke die deutlich sichtbar sind.
Die Haltbarkeit der Gummierung auf der Alubox würde ich als schlecht bezeichnen. Nach 2 Monaten Schreibtischgebrauch löst sich bei mir das Finish an der Oberseite beim Verdampfer Stückchenweise ab (durch das abwischen von Dampf der sich dort sammelt). Ebenso an den Kanten wo man das Teil anfasst, sowie an der Unterseite wo es aufsitzt. Sieht nicht wirklich schön aus.

Wer so wie ich von einem Provari kommt ist da eindeutig etwas anderes gewöhnt und wird eher enttäuscht sein.

Alles in allem, trotz der genannten Problemchen ein guter Akkuträger mit DNA40 zu einem vernünftigen Preis.
Auf die perfekte Box müssen wir wohl noch ein wenig warten ;-)

., 25.02.2015
5 von 5

Perfekt, die letzte Lieferung von InTaste (vor ca. 2 Wochen) umfasst bereits die neue Version (Widerstand sperrbar)! Über eine Woche mit Kanthal betrieben, nun Ni200 mit TC, keine Probleme. Der VS macht was er machen soll, keine Display-Probleme, TC funktioniert einwandfrei. Der einzige Wermutstropfen, die Oberflächenbeschichtung ist m.E. qualitativ nicht zufriedenstellend. Alleine das Abziehen der Gummihülle hat am Batteriefachdeckel bereits seine Spuren hinterlassen. Warum nicht einfach z.B. verchromen? Wie auch immer der VS liegt super in der Hand und ist genügend leistungsstark, ich würde ihn mir wieder beschaffen. Hoffe, inTaste kann bald mal die schwarze Hülle liefern.

., 06.04.2015
5 von 5

Perfekt, die letzte Lieferung von InTaste (vor ca. 2 Wochen) umfasst bereits die neue Version (Widerstand sperrbar)! Über eine Woche mit Kanthal betrieben, nun Ni200 mit TC, keine Probleme. Der VS macht was er machen soll, keine Display-Probleme, TC funktioniert einwandfrei. Der einzige Wermutstropfen, die Oberflächenbeschichtung ist m.E. qualitativ nicht zufriedenstellend. Alleine das Abziehen der Gummihülle hat am Batteriefachdeckel bereits seine Spuren hinterlassen. Warum nicht einfach z.B. verchromen? Wie auch immer der VS liegt super in der Hand und ist genügend leistungsstark, ich würde ihn mir wieder beschaffen. Hoffe, inTaste kann bald mal die schwarze Hülle liefern.

., 06.04.2015
5 von 5

Das Gerät funktioniert super und ist bestens verarbeitet. Besonders die Wireless Charging Funktion finde ich super.

Einzig ärgerlich ist das ich die Box hier noch für 199 gekauft habe und es sie jetzt für 139¤ gibt. Für 139 definitv ein no Brainer

., 19.07.2015
Einträge gesamt: 13