Castle Long Reserve 30 ml

Artikelnummer: FPA0002

Kategorie: Insignia Series

Nikotin

38,00 €
126,67 € pro 100 ml

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

momentan nicht verfügbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Beschreibung

Geschmacksrichtung Five Pawns - Castle Long Reserve
Kokosnuss
geröstete Mandeln
Madagaskar Vanille
brauner Zucker
Mischungverhältnis Mischungsverhältnis: PG 50% / VG 50%
Inhaltsstoffe Inhaltstoffe: Propylenglykol, pflanzliches Glyzerin, natürliche und künstliche Aromen, Nikotin (nicht bei 0 mg)
Flasche Flasche: 30ml Glasflasche mit Pipette und Sicherheitsverschluss, mit Zertifikat und Verpackung
Produktion Produktion: USA

Lieferumfang

1x Five Pawns Castle Long Reserve 30ml

Inhalt: 30,00 ml

Benachrichtigen, wenn verfügbar

Kontaktdaten

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 5
5 von 5

Man schmeckt jeden einzelnen Bestandteil heraus und keiner dominiert. Das Liquid ist bestens ausgewogen und im Nachgang kommt die leicht holzige Note vom Fass.
Für mich etwas ganz besonderes, das z.B. zu einem Glas gutem Scotch genossen wird und somit nichts für jeden Tag.

., 28.11.2014
5 von 5

Frage:
Gibt es ein Liquid bei dem 1 Liter stolze 1266 Euro kostet???????

Ja, sowas gibts!
Es nennt sich Castle Long Reserve von der Firma Five Pawns aus Kalifornien.

Mit anderen Worten:
Eines der momentan teuersten Liquids auf dem Markt (38¤ / 30ml bzw. 1,26¤ / ml bei inTaste).

Da stellt sich natürlich die Frage:
Kann ein Liquid wirklich so gut sein, dass es das wert ist?
Last euch überraschen...

Testumgebung
---
Verdampfer: Erlkönigin, Squape Reloaded und eLeaf Lemo
Wicklung: MicroCoil, 0,28mm Kanthal D, 2mm Durchmesser, 8 Windungen, ca. 1.5 Ohm, Muji Watte
Watt: 9 bis 12

Wie die Jungfrau zum Kind kam
---
Im Internet stolpert man oft über Berichte zu diesem Liquid.
Dort fallen Worte wie geil, unglaublich, super und Wahnsinn.
Das macht natürlich neugierig.
Doch der extreme Preis hatte mich immer abgeschreckt.

Letztendlich hat dann aber doch die Neugier gesiegt:
Nach langer Überzeugungsarbeit bei meinem Geldbeutel habe ich dann doch bei inTaste.de auf kaufen geklickt.
Leider gibt es momentan bei inTaste dieses Liquid nur mit 0mg.
Aber egal, es ging mir hauptsächlich um den Geschmack und Nikotin-Basis zum nachwürzen habe ich ja noch reichlich.

inTaste hat wie gewohnt schnell geliefert und so war es dann schon am nächsten Tag soweit:
Ich habe den Schatz in meinen Händen gehalten.

Marketing und Verpackung
---
Das ist ganz klar die Stärke von Five Pawns.
Die Website, die Verpackung und das gesamte Auftreten von Five Pawns sind sehr edel und stimmig.
Alles folgt dem Hauptthema Schach.

Bei dem Preis hätte ich erwartet, dass das Liquid von einer nymphomanischen Jungfrau geleifert wird. Leider Fehlanzeige :-(

Dafür wurde das Liquid aber in einer schönen zylindrischen, bedruckten Verpackung aus Pappe geleifert.
In der Verpackung finden sich dann eine 30ml Flasche des Liquids und ein kleiner Beipackzettel.

Die Liquidflasche selbst hat einen Pipetten Verschluss mit Kindersicherung, der mit Plastik eingeschweißt ist.
Alle wichtigen Informationen sind auf dem Etikett auf der Flasche zu finden, z.B. Nikotinmenge, Abfülldatum, Flaschennummer, PG/VG Verhältnis und sogar die Nummer des Fasses in dem das Liquid gereift wurde.

Was diesen Punkt angeht wird Five Pawns dem Premium-Preis also durchaus gerecht.
Aber eigentlich interessiert uns das nicht wirklich, oder?
Wir wollen schließlich Treibstoff für unseren Verdampfer! :-)

Geruch
---
Nach dem Öffnen der Flasche verströmt ein intensiver, leicht süßlicher Geruch nach Vanille, Mandeln, ein Hauch von Karamell und eine Spur von Rum oder Whiskey und dann noch ein ganz leichter erdiger Unterton. Einfach zum Reinknien!

Bei dem hohen Preis war ich natürlich sehr vorsichtig mit dem Liquid.
Es sollte nur ja nichts verschüttet werden, schließlich kostet jeder Tropfen bare Münze!
Und dann war es doch passiert: Ein ganzer Tropen (!) des wertvollen Gebräus fand seinen Weg auf mein T-Shirt.

Bevor ich nun an den Geschmackstest gehen konnte, hatte ich erst noch Arbeit zu erledigen, so dass erst einmal einige Stunden ins Land gingen.
Während dieser Zeit habe ich permanent einen sehr angenehmen Geruch nach Vanille und Mandeln in der Nase gehabt, ganz ähnlich einem wirklich guten Parfüm.
Mir war es erst gar nicht bewusst, aber dieser Geruch, der über Stunden anhielt, war von dem einen Tropfen des Liquids.

Das klingt doch sehr verheißungsvoll!
Also war ich schon sehr gespannt auf den Geschmack.

Was den Geruch angeht also volle Punktzahl.
Er ist wirklich phänomenal!

Geschmack
---
Okay, die Arbeit war geschafft, also gings ans Eingemachte: Endlich dampfen!

Also schnell den Squape Reloaded rausgeholt, gewaschen und gewickelt und schon sollte es losgehen.
Vorsichtig habe ich die Watte mit ein paar Tropfen (nur nichts verschütten! :-)) des flüssigen Goldes benetzt.
Dann noch schnell den Deckel auf den Verdampfer und los gehts...

Und ab diesem Punkt war dann leider Schluss mit der Euphorie!

Der Geschmack ist sehr intensiv! Viel zu intensiv!
Im Vordergrund steht ein stechender, leicht bitterer Geschmack.
Wonach? Tja, ich vermute mal, dass soll der Kentucky Bourbon sein oder auch das Holzfass?
Ich weiß es nicht.
Aber was ich weiß: Es gefällt mir nicht wirklich.

Vom verführerischen Geruch der Vanille ist im Geschmack leider nichts wiederzufinden.
Die gerösteten Mandeln schmecken leicht heraus.
Die Kokosnuss kommt nur sehr leicht durch.
Der braune Zucker hat sich wohl versteckt und will nicht zum Spielen rauskommen.
Und alles wird von diesem stechenden Geschmack überdeckt begleitet von einer leichten Süße.

Okay, dann dachte ich mir: Vieleicht ist das Liquid einfach zu stark aromatisiert für einen Selbstwickelverdampfer?
Also habe ich das ganze um 50% mit Basisliquid (50% PG, 50% VG) verdünnt.
Dann nochmal testen:
Schon etwas besser. Vor allem ist der stechende Geschmack etwas abgemildert.

Aber es bleibt dabei:
Es schmeckt nach diesem undefinierbaren Geschmack (Bourbon/Holzfass?) und Mandeln.
Die Kokosnuss schmeckt etwas deutlicher raus, aber immer noch sehr dezent.
Vom Rest der Bande ist weit und breit nichts zu sehen...
Auch in den anderen Verdampfern und bei unterschiedlichen Watt keine wirkliche Verbesserung.

Schade! Sehr schade!
Der Geruch war so verheißungsvoll, aber leider ist davon im Geschmack nichts, aber auch wirklich Garnichts mehr zu spüren.

Der Geschmack war zwar zu keiner Zeit chemisch oder so etwas. Es schmeckt schon natürlich, ausgewogen und rund.
Aber mit diesem stechenden Beigeschmack ist das Ganze für mich leider Nichts.

Ich kann mir schon vorstellen, dass sich der ein oder andere Liebhaber dieses Geschmacks finden wird. Aber für mich gibt es andere Liquids, die ich besser finde.

Ein Kommentar zum Throath Hit erübrigt sich bei einem nikotinfreien Liquid und die produzierte Dampfmenge ist anständig, eben was man bei 50 PG / 50 VG erwarten würde.

Fazit
---
Marketing: Super!
Verpackung: Klasse! (Aber leider nicht von nymphomanischer Jungfrau geleifert!)
Geruch: Phantastisch!
Geschmack: Leider enttäuschend (und darauf kommts letztendlich an)!
Preis-/Leistungsverhältnis: Unterirdisch!

Für meinen Geschmack gibt es viele andere Liquids, die besser sind.
Und deutlich billiger auch!

Merke:
Nur weil etwas gehyped wird, muss es noch lange nicht wirklich gut sein!

Ich denke, ich werde den Rest des Liquids einfach als Parfüm verwenden.
Das scheint sein geheimer eigentlicher Zweck zu sein :-)

., 14.02.2015
5 von 5

Lieblingsliquid!

., 15.02.2015
4 von 5

wie von meinem Vorredner schon geschrieben:

Verpackung super
Dampft hervorragend
riecht noch besser
aber der Geschmack ist auf Dauer einfach zu heftig

ab und zu ein zwei Züge sind i.O.
aber damit mal einen ganzen Abend vor sich hin dampfen geh definitiv t nicht ....weil einfach zu heftig

Für längeren Dampfgenuss habe ich jetzt das Liquid mit Vanille von mediCig ( mC Liquid Vanille ) gestreckt
damit bleibt das Grund Aroma erhalten, und der heftige Geschmack wird gedämpft

., 06.08.2015
5 von 5

Hoher Preis aber unglaublich lecker.

Kkar, für 38 Euro ist man sehr pingelig, aber ich kann nichts, aber auch gar nix aussetzen, außer der Preis. Ob es das wert ist, hmmmm sagen wir mal so, konkurrenzlos Qualität hat eben seinen eigenen Preis, solange das so bleibt ist der Preis eben gerechtfertigt.

Für besondere Momente genau das richtige und hierfür ist es für mich gedacht, dann hält es auch eine ganze Weile.

., 30.10.2015
Einträge gesamt: 5